Referenzen/Awards

2006: 2.Preis Macrosystem Filmwettbewerb: "Unter Freunden"
2007: Sonderpreis beste Filmmontage DAFF 2009 "Heimspiel"
BDFA Nordwest Zuschauerpreis und . 1.Platz "Heimspiel"
3.Preis IAC Competition, Newcastle "Heimspiel"
Bronze Bundesfestspiele Spielfilm Freiberg "Lost in Gräpel"
1. Preis BDFA Nordwest "Licht an"
2008 3. Preis: Videoclipwettbewerb Berlin
2.Preis Bundesfilmfestival Doku/Reportage "Licht an"
Bester Film: Nordfilm International Movie Contest 2008
2009 Jurymitglied (gemeinsam mit Dave Watterso (UK) und Jon Gisle ( (Norwegen) für den nordfilm Promotion Challange 2009

Filmfestspiele und Filmschauen:

Liechtenstein "Internatinaler Videograndprix
IAC Newcastle
Hamburger Filmschau 2006, 2007, 2008

Filme für und mit:

amnesty international Hamburg www.amnesty-hamburg.de
amnesty international www.amnesty.de
Hedwig Bumiller (Regisseurin)
Cocolotten Theater
Co Gruppe El Salvador ai
Detlef Wutschik (Typensuppe)
Frauenchöretreff/Musikhalle Hamburg
Goldbekhaus www.goldbekhaus.de
Gospeltrain www.gospeltrain-hamburg.de
Haiko Schröder (Regisseur)
Hamburger Comedy Pokal
Hamburger Filmwerkstatt www.hamburger-filmwerkstatt.com
Helmut Debus (Sänger)
Die Herbstzeitlosen
Imago Theater
Initiative Gedenken/Stolpersteine www.stolpersteine.com
Jirka Zacek,Regisseur
Christian Kaiser (Fotograf) www.kaiser-photography.de
Anne Katrin Klinge (Regisseurin)
Kulturbehörde
Künstlerinitiative Kottwitzkeller www.kottwitzkeller.de
Kunstraum Volksdorf www.kunst-raum-volksdorf.de
Ulrike Lachmann (Chorleiterin)
Miss-Klang www.miss-klang.de
Musikhochschule Hamburg
Nordfilm.net www.nordfilm.net
O Capella Chor www.ocapella.de
Offener Kanal Kiel
Anke Renz (Chorleiterin)
Schulverein GSH
St.Markus/Hoheluft
St. Trinitatis/Harburg
Tom Keller (Regisseur)
Ungeschminkt Theater

Zip Kiel

Filmarbeit, Dokus , div. Theater- und Konzertmitschnitte mit:
Frank Wende: "PeterPan" und "Die Welle"
Heike Bettermann : Polittbüro
Jörn Zander (Filmercoach) amnesty
Jens Hingst (Filmemacher)
Marte Kiesling (Filmemacherin)
Thomas Schrader (Filmemacher)
Aljoscha Harms (unser action Nachwuchsfilmer)
Torsten Funk, IPS
KD Krugv. Nidda (Fotograf)
Christian Kaiser (Fotograf und Filmer)

Besonderen Dank an: Jürgen Bretz für die Homepage

Begeisterte Freizeitseglerin   Diplom-Sozialpädagogin


WIE WOLLEN WIR IN DIESER WELT LEBEN? ist das Hauptthema meiner Filmarbeit.
Viele Menschen haben etwas zu erzählen. Es sind oft die "kleinen" menschlichen,
lebenswerten, politischen Geschichten die mich mehr faszinieren als abstrakte Theorien
oder politische Selbstdarsteller. Es sind Geschichten von Menschen, die Leben und
Gesellschaft gestalten, sich erinnern, hinterfragen, über den deutschen Tellerrand hinausschauen,
teilen, scheitern, wieder aufstehen, Versuchsballons starten, sich empören, sich für andere
Menschen einsetzen - Menschen die Gegenlichter und Lichtblicke setzen. Ihnen eine Stimme,
ein Bild zu geben ist das Schöne an der Filmarbeit. Und so sind es gerade die sehr
persönlichen Rückmeldungen der Mitwirkenden und Zuschauer, die mich filmisch weiterbringen.
Gaby Harms

...kommt der Moment, wo wir uns im Speziellen bedanken wollen bei all denen, die bei "Kirsch und Kern" auf ganz besondere Art und Weise geholfen haben!!!
Da ist Gaby Harms, die auf so wundervolle Art und Weise uns gleich vier neue Mitglieder beschert hat und es versteht, dem Regisseur wieder auf die Beine zu helfen, wo ihm doch gerade eben noch der Boden unter den Füßen weggerissen wurde
Theatergruppe ungeschminkt
draufklicken
draufklicken
Was ich an den Filmen von Gaby Harms besonders finde: sie sind sehr politisch und doch so persönlich, sie sind lehrreich aber nicht belehrend, sie sind gesellschaftskritisch aber auch mutmachend, sie sind menschen- und lebensfreudig, sie sind kämpferisch aber nicht dogmatisch, sie erzählen Geschichten in starken Bildern und Schnitten. Es ist der Blick für die Perlen des Lebens, ein Gespür für Stimmungen, für Details, für das Wesentliche. Das ist für mich Film. Jeder, der sie beim filmen beobachten konnte spürt die hohe Konzentration, die notwendige Distanz in Situationen, die es verlangen aber auch das nahe rangehen mit der Kamera. Die Kameraarbeit ohne Stativ wirkt wie ein Tanz , ihr temperamentvolles Fluchen über die Technik hat uns oft zum Lachen gebracht.Sie geht in der Filmarbeit auf. Das spürt man. Und die Filme gefallen. Sigrid Müller, Harburg, 20.1. 2007
draufklicken ...der Film ist hier sehr gut angekommen. Es war eine so große Freude für uns. Von Harten Dank für den Film! Die Philosophie und die feine Komik, die vielen Kleinigkeiten Wunderbar! Es macht so viel Freude den Film zu sehen. Demnächst werden sich weitere Leute drüber freuen........auf ein baldiges Wiedersehen Gröten + Söten Helmut, Brake, 2006
Dokumentarfilme der besonderen Art liefert Gaby Harms mit
ihrem Blick fürs Wesentliche.
Bärbel Krämer
www.kunst-raum-volksdorf.de


Augen
Bund deutscher Filmautoren BDFA
17. Februar 2007, Casablanca-Kurzfilmwettbewerb 2006
Bei der Jurysitzung, die auch dieses Mal wieder aus erfahrenen Mitgliedern des BDFA und aus MacroSystem-Mitarbeitern bestand, kamen acht Videos in die "Endausscheidung". Die Wahl der Sieger fiel nicht leicht. Alle Filme wurden heiß diskutiert und mehrmals angesehen. Schließlich standen die drei Gewinner fest:
  • 1. Platz : Dietmar Schürtz, "We are the champions"
  • 2. Platz : Gaby Harms, "Goldbekhaus"
  • 3. Platz : Piet Op den Camp, "Bali Hash House Harriers"
Mehr dazu auf der MacroSystem-Homepage unter www.macrosystem.de
Das 4Viertel, Ausgabe September 2006:
Kottwitzkeller auf DVD
Eine alljährlich wiederkehrende Gemeinschaftsausstellung "Kottwitzkeller", initiiert von dem Grafiker und Künstler Wolfgang Scholz feierte 10-jähriges Jubiläum und zugleich den Aufstieg ans Tageslicht. In den Räumen der ehemaligen Haspa gleich neben dem Holi Kino wurden verschiedene Objekte der vergangenen Ausstellung präsentiert. Auf einer tollen 20minütigen DVD hat die Filmemacherin Gaby Harms jetzt das Entstehen der Jubiläumsausstellung, Performances, Interviews und vorallem die Athmosphäre des Projektes "Kottwitzkeller" festgehalten.... www.kottwitzkeller.de
Preisverleihung
Preisverleihung bei MacroSystem am 21.März 2007